Edda Jachens Profil
1960
in Bremen geboren
1980/81
Studium der Medizin, Universität Hamburg
1982-87
Studium der Freien Kunst, Muthesius-Hochschule Kiel;
photorealistische Zeichnung, Portrait und Figur
1988/89
Studium an der Central School of Art and Design in London;
Entwicklung einer geometrischen Formensprache
1990-96
lebt und arbeitet in Bremen
1991-97
Werkgruppe der Arbeiten mit Graphit, Bildkörper und Skulpturen
1996-2004
lebt und arbeitet in Leipzig
1998
erste Arbeiten mit Paraffin

seit 2004

lebt und arbeitet in Stuttgart
   


Gegenüberstellung mit Ikonen

Edda Jachens hat sich in Ihrem Werk immer wieder mit Ikonen auseinandergesetzt. Eine museale Gegenüberstellung mit Ikonen erlebte Ihre Kunst u.a. bereits im Ikonenmuseum Recklinghausen, dem bedeutendsten Museum für echte alte Ikonen ausserhalb der orthodoxen Länder. Auch mit dem Werk von Alexej Jawlensky wurden Ihre Arbeiten zu Recht in einen Zusammenhang gestellt. Sie hat bislang in Deutschland, der Schweiz und den USA ausgestellt. Die Gegenüberstellung ausgewählter Arbeiten und Ikonen in der Hofburg Wien und dem Kunstsalon Herrenhausen waren die ersten Präsentationen dieser Art auf Messen und eine Premiere für die Künstlerin in Hannover.

Impressionen ausgestellter Werke